FAQs
Wir stehen euch Rede und Antwort.

Noch Fragen?

Ich habe gehört, dass bei euch die Kompetenzdichte wichtig ist. Was bedeutet das konkret?

Kompetenzdichte nennen wir das Verhältnis zwischen gesamter Teamkompetenz zur Teamgröße, d.h. Anzahl der Mitarbeiter*innen. Diese Messgröße ist für uns ein wichtiger Indikator, um gegenüber unseren Kunden immer höchste Qualität sicherzustellen. Wir konzentrieren uns deshalb auf die Einstellung möglichst kompetenter Mitarbeiter*innen und achten gleichzeitig auf die Potenziale der neuen Kollegen*innen, sich schnell weiterzuentwickeln. Der Kompetenzausbau findet dann einerseits durch die Projekte statt, andererseits wickeln wir jährlich eine Vielzahl von Weiterbildungsmaßnahmen ab.

Wie ist iteratec organisiert? Wie viele Hierarchieebenen gibt es?

Wir sehen flache Hierarchien nicht per se als ein Alleinstellungsmerkmal von guter Führung bzw. Organisation. Wenn es etwas gibt, das wir ablehnen, sind das Bürokratie und unnötige, formale, hinderliche Prozesse. Wir sind daher sehr flach organisiert – in vielen Bereichen existieren maximal drei Hierarchiestufen bis zur Geschäftsführung. Wir passen unsere Organisationsstruktur aber den Bedürfnissen an und gute Führung benötigt eben auch Zeit. Wir versuchen daher die verschiedenen Aspekte der Führung auch mit Konzepten aus der lateralen Führung zu adressieren, sodass du möglichst immer einen passenden Ansprechpartner*in für deine Entwicklung im direkten Zugriff hast.

Warum ist die Potenzialanalyse im Einstellungsverfahren für iteratec so wichtig?

Bei der Potenzialanalyse handelt es sich um ein nach wissenschaftlichen Prinzipien konstruiertes, psychometrisches Messverfahren. Hiermit wollen wir dein Arbeits- und Entscheidungsverhalten in beruflichen Situationen kennenlernen. Das Verfahren hilft uns, für jeden Kollegen*in genau die Aufgaben und Rollen zu finden, die am besten zu seinen präferierten Vorgehensweisen und Fähigkeiten passen.

Ziel ist dabei nicht, ein homogenes Team zu bilden, vielmehr sollen unterschiedlichste Rollen in einem Team so verteilt werden, dass sie nicht nur besetzt sind, sondern auch idealerweise zu den Stärken der jeweiligen Kollegen*innen passen. Ein Vergleich mit Team-Sport funktioniert hier gut. Es geht nicht um gut oder schlecht, bestanden oder durchgefallen. Es geht darum, dass ein Team nur durch das Zusammenspiel der einzelnen Spieler funktioniert. Nicht jeder Spieler bringt in jedem Team Spitzenleistungen und ein Team funktioniert noch lange nicht, indem man zum Beispiel nur die schnellsten Spieler zusammenspielen lässt. Daher wollen wir durch die Potenzialanalyse sicherstellen, dass wir uns gegenseitig ergänzen und ein Team bilden, das zu exzellenten Leistungen fähig ist – quasi ein Team von Champions. 

Die Potenzialanalyse wird von externen Beratern durchgeführt, die iteratec seit deren Gründung kennen und begleiten. Die Durchführung erfolgt am Standort München oder Remote. Die Bearbeitung erfolgt in Einzelarbeit an einem Tablet. Im Anschluss bekommst du deine Ergebnisse mitgeteilt und eine persönliche Karriereberatung, die nicht nur für iteratec in deinem Berufsleben zur Anwendung kommen kann. Ein wirklicher Mehrwert für dich.

Gibt es die Möglichkeit eines flexiblen Arbeitszeit(-Platz)modells (Homeoffice etc.)?

iteratec zeichnet sich schon immer durch eine hohe Flexibilität hinsichtlich des Arbeitsortes und der Arbeitszeiten aus. Daher ist es im Grunde egal, wann und wo du arbeitest. Am Ende zählt das Ergebnis für den Kunden. Du kannst also gerne in dem Rahmen, den das Projekt und die Aufgabe zulassen, remote arbeiten. Da unsere Projekte Teamarbeit sind und gleichzeitig der Kunde intensiv eingebunden wird, sind der Flexibilität natürlich gewisse Grenzen gesetzt. Seit Corona arbeiten wir nach Möglichkeit remote. Das bedeutet nicht, dass eine Anwesenheit in unseren schönen Büros nicht möglich ist. Dies wird je Geschäftsstelle individuell geregelt. Die Standorte legen fest, wie viele Mitarbeiter*innen maximal gleichzeitig im Büro sein dürfen.

Welche Arbeitsmittel stehen mir zur Verfügung?

Bei einer Festanstellung hast du die Wahl zwischen verschiedenen Laptop-Modellen und Firmenhandys. Bei Bedarf sind auch mehrere Monitore kein Problem. Du bekommst, was du für deine Aufgaben benötigst. Ein moderner Arbeitsplatz mit Sitz-Steh-Funktion in unseren kreativen Büros bietet dir Flexibilität im Alltag.

Wie hoch sollte meine Reisebereitschaft für eine Mitarbeit bei iteratec sein?

Aufgrund unserer zahlreichen Standorte schaffen wir es, viele unserer Kunden aus der Nähe zu betreuen. D. h. unsere Teams arbeiten zu einem sehr hohen Anteil für Kunden in der jeweiligen Region. Das gelingt allerdings nicht immer, sodass iteratec-Kollegen*innen gelegentlich auch reisen müssen. Seit COVID-19 sind die Reisen auf ein Minimum begrenzt und finden nur statt, wenn eine digitale Abdeckung nicht möglich ist.

Welche Technologien nutzt iteratec in den Projekten?

Technologien verändern sich täglich. Deshalb halten wir nichts von starren Anforderungen und konkreten Skills, die du mitbringen musst. Grundsätzlich setzen unsere Kunden und wir auf Java-Technologien, aber auch anderen JVM Sprachen, wie z.B. Kotlin. Bei der Wahl der Technologien haben wir meist freie Hand und setzen dabei gerne auf einen Mix an bewährten und neuen Dingen. So ist auch der Einsatz von Google Flutter für mobile Anwendungen, Blockchain-Technologien, Microservices, IoT, ML, AI und Robotics möglich und DevOps spielt eine große Rolle. Schau dir unsere Projekte und unseren Tech-Blog an, um einen guten Eindruck zu unserem Arbeitsumfeld zu bekommen.

Welche Karrierechancen habe ich als erfahrener Software-Entwickler*in, Software-Architekt*in, Projektleiter*in oder sonstige*r IT-Spezialist*in?

Erfolgreiche Projekte sind die beste Grundlage für eine erfolgreiche Karriere! Aufgrund unseres starken Wachstums und des großen Vertrauens unserer Kunden ergeben sich für alle iteratec-Mitarbeiter*innen ständig Chancen für die persönliche Weiterentwicklung. Die unterschiedlichen Erfahrungen unseres Teams bilden wir in einem Laufbahnstufenmodell ab. Je höher deine Laufbahnstufe ist, umso mehr Verantwortung übernimmst du in den Projekten. Oder du bist als Kundenverantwortliche*r für alle Themen verantwortlich, die wir für einen Kunden bearbeiten.

Parallel dazu gibt es unsere Themenverantwortlichen, die sich um den gezielten Ausbau unserer Kompetenz in fachlichen oder technologischen Bereichen kümmern. Unabhängig davon ist dann noch das Thema Mitarbeiterführung bzw. disziplinarische Verantwortung zu betrachten. Aufgrund der Größe des Unternehmens haben wir inzwischen Führungsstrukturen entwickelt, die auch dem Managementnachwuchs bei entsprechenden Kenntnissen und Erfahrungen attraktive Karrieremöglichkeiten bieten.

Habe ich die Möglichkeit branchenübergreifend zu arbeiten oder heißt es „Einmal Automotive – immer Automotive“?

Es gibt keine feste Zuordnung zu Branchen. Technisch ausgerichtete Mitarbeiter*innen definieren sich auch eher über Methoden, Entwicklungskompetenz, Architektur- und Werkzeug-Know-how usw. Allerdings hilft es schon, mit zunehmender Erfahrung und mehr Verantwortung, z.B. bei Aufgaben im Management, auch einen Branchenschwerpunkt auszubilden. Das macht aber bei iteratec jede*r Mitarbeiter*in individuell.

Habe ich die Möglichkeit zwischen den Standorten zu wechseln?

Selbstverständlich können unsere Mitarbeiter*innen zwischen den Standorten wechseln. Das ist auch schon häufiger vorgekommen, wobei in der Regel private Gründe der Auslöser waren. Das braucht dann etwas Vorlauf, um den damit häufig auch verbundenen Projektwechsel zu organisieren. Ein grundsätzliches Problem entsteht damit aber nicht. Im Gegenteil, durch den Wechsel zwischen den Geschäftsstellen wird auch der unternehmensinterne Austausch zwischen den Kollegen*innen gefördert, was wir sehr begrüßen.

Welche Karrierechancen habe ich als Hochschulabsolvent*in bei iteratec?

Wir integrieren regelmäßig Hochschulabsolvent*innen in unser Team. Normalerweise liegt der Schwerpunkt der Tätigkeiten dann anfangs im Bereich Softwareentwicklung. Das sind typischerweise Aufgaben in Kundenprojekten, wo es um die Entwicklung von Individualsoftware geht. Hier arbeitest du mit modernsten Methoden und Technologien. Ein*e Mentor*in steht dir zur Seite.

Welche Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es bei iteratec?

Es gibt ein weites Angebot an internen sowie externen Trainings und Seminaren, mit dem wir die unterschiedlichen Bedarfe je nach Laufbahn und Erfahrungshintergrund abdecken können. Ferner besteht die Möglichkeit, an Fachkonferenzen teilzunehmen. Entsprechend genau abgestimmt wird dann der jährliche Bedarf an Weiterbildung ermittelt und die Maßnahmen definiert. Das sind teilweise sehr technische Themen aus Softwareentwicklung bzw. -architektur oder Entwicklungsumgebungen. Dazu kommen methodische Themen wie Anforderungsmanagement und Projektmanagement – z.B. SCRUM-Schulungen inkl. Zertifizierungen.

Sehr wichtig sind uns aber auch persönliche Weiterbildungen im Bereich Kommunikation, Präsentation, Moderation, Führung, Konfliktmanagement uvm. Es gibt einen umfangreichen Katalog, aus dem die Kolleg*innen in Abstimmung mit ihrem oder ihrer Vorgesetzten auswählen können. Bei sehr individuellen Anforderungen setzen wir auch Spezialtrainings ein. In Summe sind es über 30 verschiedene Inhouse-Trainings sowie viele individuelle Seminare und Konferenzen.

Ich habe gehört, iteratec ist eine Genossenschaft und gehört dem Team. Was bedeutet das?

Richtig. Am 13. Dezember 2018 haben wir die iteratec #nurdemteam eG Genossenschaft gegründet, die in Schritten alle Anteile an der iteratec GmbH übernimmt. Die Kolleg*innen der iteratec GmbH sind nun Miteigentümer. Alle iteratec Kolleg*innen, auch Studierende, können Mitglied der Genossenschaft werden.

In der IT-Branche ist iteratec für seine starke Unternehmenskultur bekannt. Ist das starke Wachstum der letzten Jahre dafür nicht eine Gefahr?

Richtig ist, dass ein starkes Wachstum die Unternehmenskultur verändert. Das muss aber nicht heißen, dass sie schlechter wird. Auch wenn sich nicht mehr alle Kolleg*innen standortübergreifend persönlich kennen und genau wissen, welche Projekte insgesamt bei iteratec gemacht werden, definiert sich Kultur ja anders. Es geht dabei insbesondere um Werte wie z.B. Zeit für Kolleg*innen zu haben, die ein Problem haben, die Bereitschaft sich einzubringen, Umgang mit Know-how-Unterschieden uvm., aber auch Spaß miteinander zu haben oder einmal in der Freizeit etwas gemeinsam zu unternehmen. Dass diese Dinge weiterhin funktionieren, beweisen wir täglich.

Mit Arbeitgebersiegeln wie Great Place to Work kann ein Unternehmen die Sichtbarkeit auf dem Personalmarkt erhöhen. Hat iteratec das nötig?

Das mag von außen so wirken, darum geht es uns aber nicht primär. Wir haben 2015 erstmals an diesem Wettbewerb teilgenommen, in dessen Rahmen eine groß angelegte Mitarbeiterbefragung stattgefunden hat. Damit hatten wir die Möglichkeit, die fundierte Methodik von GPTW anzuwenden, um qualifiziertes Feedback unserer Mitarbeiter*innen zu erhalten und gleichzeitig einen Vergleich mit anderen Unternehmen zu haben.

Als stark wachsendes Unternehmen ist es uns wichtig, den Kontakt zu allen Teammitgliedern zu halten und die Wünsche und Sorgen der Mitarbeiter*innen ernst zu nehmen. Ein anonym durchgeführtes Messverfahren ist dabei die beste Grundlage, um sich kontinuierlich zu verbessern. Daraus können wir die richtigen Maßnahmen ableiten, um auch zukünftig einen attraktiven Arbeitsplatz anbieten zu können. 

Neben der Mitarbeiterbefragung gehört auch ein Kulturaudit zum Bewertungsverfahren. In dem dabei entstandenen Dokument mit ca. 80 Seiten, das jetzt allen bei iteratec zugänglich ist, konnten wir sowohl die Existenz als auch die Förderung einer mitarbeiterorientierten Arbeitsplatzkultur belegen. Wir freuen uns, dass wir von unseren Kolleginnen und Kollegen so viel positive Resonanz bekommen haben. Den Effekt, dass wir damit jetzt in der Öffentlichkeit als guter Arbeitgeber wahrgenommen werden, nehmen wir natürlich gerne mit.

Bei euch gibt es den Innovation Frei-Day. Was ist das genau?

Mit dem Innovation Frei-Day schaffen wir zunächst einmal Freiraum. Freiraum für unser Team, sich völlig selbstbestimmt mit interessanten Technologien, Methoden, Werkzeugen uvm. zu beschäftigen oder einfach zu forschen. Wir haben damit aber auch ein weiteres Medium geschaffen, an dem sich unsere Unternehmenskultur manifestiert: Die Eigenverantwortung der Mitarbeiter*innen, die Zukunft des Unternehmens maßgeblich mitzugestalten. Ganz klar, das ist eine Investition. Aber wir profitieren dadurch noch stärker von der Kreativität und dem Erfindungsgeist unserer Mitarbeiter*innen als bisher schon. Insbesondere profitieren davon unsere Kunden, weil wir ihnen damit helfen, die Digitale Transformation zu bewältigen. Deshalb lohnt sich das für uns!

Welche Benefits bietet mir iteratec?

In unterschiedlichen Lebensphasen sind verschiedene Benefits mal mehr, mal weniger wichtig. Wir versuchen eine gute Mischung anzubieten, die allen Kolleg*innen zugutekommt. Um die Bedürfnisse abzufragen, führen wir regelmäßig Mitarbeiterbefragungen durch. Ob kostenfreie Getränke oder Obst, Essensschecks, betriebliche Altersvorsorge, Kindergartenzuschuss, Jobrad etc. – wir bieten ein attraktives Gesamtpaket.

Wie hoch ist das Einstiegsgehalt für einen Absolventen bzw. Berufseinsteiger und wie geht es dann weiter?

Das Anfangsgehalt ist branchenüblich. Über die Höhe der in der IT-Branche bezahlten Gehälter kannst du dich recht gut im Internet informieren (z.B. über Portale wie kununu, Glasdoor etc.). Nachdem wir ein breites Spektrum an Ausbildungs- und Fördermaßnahmen bieten und Wert darauf legen, dass nicht zu viele Überstunden gemacht werden (die selbstverständlich bezahlt werden), liegen wir finanziell etwa im Mittelfeld. Die weitere Entwicklung des Einkommens hängt dann ausschließlich von dir ab. Ein Rankingverfahren sorgt dabei für unternehmensweite Gehältergerechtigkeit. Das besprechen wir aber am besten einmal persönlich.

Werde ich bei einem Praktikum oder als Werkstudent*in finanziell unterstützt?

Ja, wir bezahlen unseren Studenten*innen ein branchenübliches Gehalt. Die Höhe richtet sich in erster Linie nach deinen bereits erworbenen Kenntnissen und persönlichen Erfahrungen, aber auch nach den bereits absolvierten Semestern bzw. Ausbildungsinhalten.

Wie wird Diversity und Inklusion bei iteratec gefördert?

Wir leben die Einstellung, dass allen Mitarbeiter*innen ohne Vorbehalte in Bezug auf Ethnie, Religion und Weltanschauung, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Behinderung oder Alter auf Augenhöhe begegnet wird.

Arbeit und Privates verschmelzen durch kollegiale Strukturen und zwanglose Umgangsformen. Spaß an der Arbeit zu haben und dabei auch noch erfolgreich zu sein, ist ein erstrebenswertes Ziel, welches nur im passenden Umfeld erreicht werden kann. Wir denken, dass wir bei iteratec schon sehr viel Richtiges tun, um so ein Umfeld zu schaffen. Durch unsere offene Kultur schaffen wir es, dass sich jeder schnell integriert fühlt und frei entfalten kann. Erst dadurch profitieren unsere Kunden von den individuellen Fähigkeiten und Ansichten, die jeder von uns somit offen einbringt.

Tatsächlich gab es bei iteratec bisher keine konkreten „Programme“, weil Diversity von Beginn an gelebt wurde und es gefühlt nicht nötig war. In Zukunft wollen wir klare aktive und positive Statements setzen. Durch das Engagement von Kolleg*innen wurde 2019 das Netzwerk proud@iteratec gegründet, welches zum Austausch gleichgeschlechtlicher Paare dient. Die Betrachtung von Frauen bei iteratec und Equal Pay ist ein weiteres Thema, welches durch internes Engagement von Kolleg*innen auf den Plan gerufen wurde. 

Es ist auf jeden Fall unser Bestreben, die Diversität des Teams weiter auszubauen.

Entdecke unsere vielseitigen Stellenausschreibungen und steig ein.

Zu den Jobs

Die iteratec Kultur - Lerne unseren einzigartigen Charakter kennen.

Zur Kultur

create. code. care. coach.
Erfahren Sie, mit welchen Leistungen wir Ihnen Wettbewerbsvorteile sichern.

Unsere Leistungen