Hapag-Lloyd
DIGITIZING THE LOGISTICS VALUE CHAIN

Wie Hapag-Lloyd mit digitalen Kundenerlebnissen neue Wachstumsimpulse setzt

Um sich im globalisierten und preissensitiven Wettbewerb weiterhin als Qualitätsführer behaupten zu können, müssen Unternehmen neue digitale Leistungsangebote und differenzierende Kundenerlebnisse schaffen – vor allem dann, wenn ihre Dienstleistung den gesamten Erdball umspannt.

Die Logistikbranche ist von dieser Entwicklung in besonderer Weise betroffen: Während die grundlegenden Prozesse im Kern sehr stabil sind, bieten sich vielfältige digitale Möglichkeiten zur Automatisierung und neuer begleitender Services für die Kunden. Innovationen und Wertschöpfung finden zunehmend auch in angrenzenden Leistungsbereichen statt, wie etwa Tracing oder Versicherungen.

Mehr als 10% des Gesamtumsatzes über digitale Kanäle

Vor diesem Hintergrund verfolgt Hapag-Lloyd – eine der weltweit führenden Linienreedereien – ein ambitioniertes Ziel: Im Rahmen der „Strategy 2023“ will das Unternehmen den Anteil des Online-Verkaufs über den Web-Kanal bis 2023 kontinuierlich auf deutlich mehr als zehn Prozent des Gesamtvolumens steigern. Neben zusätzlichen Wachstumsimpulsen durch produktnahe Dienstleistungen, wie etwa Live-Tracking oder digitales Dokumentenmanagement zielt die Initiative darauf ab, bestehende Prozesse zu optimieren, weiter zu digitalisieren und dadurch die Qualitätsführerschaft im Markt zu sichern.

iteratec – Sparrings- und Umsetzungspartner für digitale Produkte und Dienstleistungen

iteratec begleitet die strategische Neuausrichtung von Hapag-Lloyd als Umsetzungspartner für die Digitalisierung der Logistik-Wertschöpfungskette. Neben der technischen Implementierung von einzelnen digitalen Produkten und Dienstleistungen umfasst das auch die methodische Unterstützung bei der Etablierung eines agilen Zusammenarbeitsmodells.

InnoLab als Keimzelle für digitale Innovationen

Um bei der Entwicklung der digitalen Serviceangebote begeisternde Kundenerlebnisse zu schaffen und gleichzeitig ein zukunftsfähiges und skalierbares technologisches Fundament bereitzustellen, begleitet iteratec die Entwicklung von der gemeinsamen Ideenfindung, über die Prototypenerstellung bis hin zur technischen Umsetzung. Das projekteigene InnoLab bietet dabei Experimentierräume für die kollaborative Ideenentwicklung und die Verprobung neuer Technologien.  

Auf diese Weise konnten im Projektzeitraum bislang fünf kundenorientierte digitale Services realisiert werden:

Hapag-Lloyd Navigator

Über das Navigator Dashboard erhalten Nutzer einen Echtzeit-Überblick über sämtliche Transportinformationen und wichtige Fracht-Dokumente. Die Erinnerungsfunktion weist den Nutzer zudem auf fällige Aktionen hin, die sein Eingreifen erfordern.

Hapag-Lloyd Live

Eingebettet in den Navigator können Nutzer über die HL Live-Anwendung Echtzeit-Informationen zum Status ihrer Container, wie etwa Temperaturprofile oder GPS-Daten, abrufen.

Quick Cargo Insurance

Die Anwendung ermöglicht Nutzern den Abschluss einer Versicherung für einzelne Frachtgüter über das Online-Kundenportal. Alle Schritte von der Angebotserstellung über die Bezahlung bis hin zum Download der Versicherungsdokumente erfolgen im Rahmen eines durchgängigen digitalen Workflows.

Draft Cycle

Die Funktion ermöglicht die digitale Bereitstellung und Bearbeitung von Frachtbriefen und beschleunigt dadurch die Fertigstellung dieses zentralen Dokuments.

Hapag-Lloyd Qualitäts-Dashboard

In dem interaktiven Qualitätsmanagement-Portal werden aktuelle KPIs, wie etwa die Geschwindigkeit bei Buchungsbestätigungen oder Frachtbriefbestätigungen, dynamisch und nach Zeiträumen filterbar abgebildet.

Mit Ausnahme des Draft Cycle sind alle Anwendungen für die Kunden von Hapag-Lloyd über die Cloud auch mobil abrufbar und ermöglichen so zu jedem Zeitpunkt ein flexibles und komfortables Nutzer-Erlebnis.

Mit agilen Methoden zur Qualitätsführerschaft

Um Hapag-Lloyd über die Entwicklung einzelner digitaler Bausteine hinaus beim aktiven Ausbau des Service-Portfolios zu unterstützen, unterstützt iteratec die Organisation zusätzlich durch agiles Coaching und Methoden-Trainings. Dabei werden bestehende technologische Strukturen und Regeln der Zusammenarbeit hinterfragt, aus Perspektive der Nutzer fachlich überprüft und neu konzipiert. So entstehen Möglichkeiten und Freiräume für wegweisende Innovationen, die Hapag-Lloyd bei der Erreichung ihrer Qualitätsziele nachhaltig voranbringen.

Eingesetzte Technologien

  • Microsoft Azure Functions (Java, MS SQL)
  • VueJS
  • REST-Schnittstellen
  • Terraform/CloudFormation
  • Cloudflare
  • AWS
  • Scala
  • Gitlab CI/CD

Über Hapag-Lloyd

Mit einer Flotte von 248 modernen Containerschiffen und einer Gesamttransportkapazität von 1,7 Millionen TEU ist Hapag-Lloyd eine der weltweit führenden Linienreedereien. Das Unternehmen ist mit circa 13.000 Mitarbeitern an Standorten in 129 Ländern in 394 Büros präsent. Hapag-Lloyd verfügt über einen Containerbestand von rund 2,6 Millionen TEU – inklusive einer der größten und modernsten Kühlcontainerflotten. Weltweit 122 Liniendienste sorgen für schnelle und zuverlässige Verbindungen zwischen mehr als 600 Häfen auf allen Kontinenten. Hapag-Lloyd gehört in den Fahrtgebieten Transatlantik, Mittlerer Osten, Lateinamerika sowie Intra-Amerika zu den führenden Anbietern.

Zu Hapag-Lloyd

Zum Navigator

Sie stehen vor ähnlichen Herausforderungen? Sprechen Sie uns an.

Jetzt Kontakt aufnehmen